Pressemeldungen Brille & Co (German only)

 

Pressebereich


Brille & Co: Sehen und gesehen werden

 

Die obige Headline hatte ein findiger Aussteller der Brille & Co auf seine Trageta­schen dru­cken lassen und traf damit – auch für die

Augenoptik-Messe – den Nagel auf den Kopf: Denn grundle­gender Gegenstand der Veranstaltung, die am 19. und 20. Januar 2019 in der Halle 8 der

Dort­munder Messe stattfand, ist das Sehen, und die 104 Aussteller (plus zehn

gegen­über dem Vor­jahr) wollten, dass ihre Neuentwick­lungen von möglichst vielen Optikern gese­hen werden. Diese Hoffnungen erfüllten sich: Insgesamt reisten knapp 1.800 Besucher zur Fachmesse an. Das ist sogar eine leichte Steigerung ge­genüber 2018 (plus zwei Prozent).

 

Und auch auf Ausstellerseite herrscht kein Stillstand: „Wir konnten 22 neue Ausstel­ler gewin­nen und 500 qm mehr Fläche belegen und werten das als Indikatoren für eine insgesamt po­sitive Tendenz“, fasst Ingo Lorscheid, Geschäftsführer des Kölner Veranstalters HVVplus GmbH, einige Key Facts zusammen. Premiere feierten u.a. BOW, zu deren Angebot ein breit gefächerter und sofort lieferbarer Bestand an La­gergläsern gehört, die Münchner

Bril­lenmanufaktur FreudenHaus Eyewear oder auch das niederländische Unternehmen Ofar, zu deren Sortiment beispielsweise die Aufstecksonnenbrillen der Marle ‚FitOfar‘ zählen.

 

Neu mit dabei war auch Looma, deren schwebende und rotierende Präsentations­möglichkeit auf großes Interesse stieß. Bis zu 400 Gramm kann die in drei Varianten erhältliche ‚Looma Hover­box‘ mittels Magnetismus in die Höhe heben und damit je­des Schaufenster zum Blick­fang ma­chen.

„Wir freuen uns stets, wenn wir unseren Besuchern derart innovative

Techno­logien präsen­tieren können“, betont Messebe­reichsleiterin Annemie Erkelenz. Überhaupt galt neben Brillen und Zubehör sowie op­tischen Geräten dem Thema Service besondere Auf­merk­samkeit. Schließ­lich soll der Kunde möglichst nicht nur alle zwei Jahre kommen, wenn sich seine Sehkraft

ver­schlechtert hat, sondern auch mal zwischendurch. Eine Möglichkeit da­für zu sorgen, stellte die Firma Lang mit der ‚LaKlar‘ Brillenpflege vor: „Die Fläschchen – be­druckt mit firmeneigenem Logo des jeweiligen Geschäfts - werden dem Kunden mitsamt ei­­ner Kundenkarte übergeben und kön­nen bei Bedarf dort wieder aufgefüllt werden“, erläu­tert Stefan Kraemer, vom Unternehmen aus Herrieden, das nach längerer Absti­nenz wieder an der Brille & Co teilnahm. Ein ganz ähnliches Prinzip zeigte übrigens auch Vi­sall mit der ‚My Seh­bar‘.

 

Zu den langjährigen Ausstellern der Messe zählt K-Eyewear, wo man sich über gute Reso­nanz „ungefähr auf Vorjahresniveau“ freute. Zudem wusste man hier zu berich­ten, dass Brillen mit dünnem Metallrand besonders gesucht waren. Insgesamt bot sich optisch aber ein gewohnt brei­tes Spektrum: angefangen bei den Gestellen von Locco, die jeder Hollywood-Diva Ehre machen würden, über Holzmodelle z.B. von Stadtholz, wo es auch Armbanduhren und Fliegen aus die­sem Material zu sehen gab, und Clip on-Brillen von Solano bis hin zu Sportbrillen im Baukasten­system von Sziols und diversen Bügelsystemen wie ‚Change me‘, ‚Bügelparty‘ oder ‚Switch-it‘. „Mit der Bandbreite der Aussteller wurden wir einmal mehr unse­rem Anspruch ge­recht, den Fach­besuchern ein Spektrum zu bieten, das mehr oder minder alle Berei­che der Augenoptik abdeckt“, zieht Projektleiterin Hannah Thören ein positives Re­sü­mee.

 

Zur ansprechenden Atmosphäre der Messe trug auch bei, dass sich Aussteller wie BO44, Hamburg Eyewear oder Minadi Occhiali mit selbst gestalteten, kreativen Ständen präsentierten oder – wie Kypers Eyewear, Optibonus oder Düsseldorf Eyewear – mit ihren Opti-Ständen teilnah­men. „Das spiegelt die Bedeutung wider, die der Brille & Co beigemessen wird“, sagt Ingo Lorscheid zu­frieden.

Die nächste Brille & Co findet am 18. und 19. Januar 2020 am selben Ort statt.

Download
Nachbericht_BrilleundCo_01_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 144.6 KB

Download
Presse Vorbericht Januar 2019 zum Download
Vorab-PM_01_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 247.0 KB
Download
Nachbericht_BrilleundCo_01_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 220.9 KB